Der golden award of change 2010 ging an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik

Der award of change wird von der Künstlerin Lucia Dellefant verliehen. Er steht für Mut, bestehende Strukturen und Mechanismen innerhalb der Gesellschaft zu verändern und ist mit 1000 Euro Preisgeld dotiert. Stellvertretend für die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik nahmen Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup und Prof. Dr. Mechthild Schrooten den Preis in München am 10. Oktober 2010 entgegen.

Die Initiatorin des Preises, Lucia Dellefant, lebt und arbeitet als Künstlerin in München. Lucia Dellefant wies in ihrer Laudatio darauf hin, dass die Jury in diesem Jahr aus etlichen Vorschlägen auswählen musste. In der Vergangenheit sind Organisationen wie attac und business crime control mit dem Preis ausgezeichnet worden. Klaus Seiler und Yann Arthus-Bertrand nahmen die Preise in den letzten Jahren entgegen - beide zeichnen sich durch großes persönliches Engagement in den gesellschaftlich relevanten Bereichen Bildung und Umwelt aus. Mit der diesjährigen Preisverleihung des award of change an die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik, soll deren langjährige Arbeit im Bereich Wirtschaftsforschung und Entwicklung alternativer wirtschaftspolitischer Ansätze honoriert werden. In den letzten 35 Jahren hat die Arbeitsgruppe jährlich zum 1. Mai ein Memorandum vorgelegt, das inzwischen als das "Gegengutachten" zum Gutachten des Sachverständigenrates gilt.

In seiner Dankesrede stellte Heinz-J. Bontrup die Geschichte der Arbeitsgruppe und des Memorandum vor. Eine Besonderheit dieser Publikation liegt darin, dass sie auf ehrenamtliche Mitarbeit zurückgeht. Damit hat die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik schon vor über 30 Jahren ein Konzept entwickelt, das heute von Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftlern unter dem Stichwort "Open-Source-Innovation" betrachtet wird. Aktuelle Forderungen der Arbeitsgruppe nach einer deutlichen Finanzmarktreform, dem Zurückdrängen von Finanzinvestoren, der Nachhaltigkeit von Wirtschaftspolitik und der Demokratisierung von Unternehmensentscheidungen werden zunehmend aufgegriffen.

Für die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik stellt die Verleihung des diesjährigen golden award of change eine deutliche Anerkennung ihrer Tätigkeit dar. An der gut besuchten Veranstaltung in der Rathausgalerie in München nahmen auch Medienvertreter teil.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Organisatorin und Preisverleiherin Lucia Dellefant.

 

Memorandum 2017

Statt „Germany first“:Alternativen für ein solidarisches Europa

 

Informiert

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Ganz einfach per Abo:

» Newsletter
» RSS-Feed
Aktuelles
Teilen
Share |