30.06.2010

Deutsche Zweiheit - Neue Veröffentlichung

Deutsche Zweiheit - Oder: Wie viel Unterschied verträgt die Einheit? Bilanz der Vereinigungspolitik


Zwanzig Jahre nach den Verträgen zur deutschen Einheit wird Bilanz gezogen. Die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik analysiert und bewertet die sozial-ökonomischen Prozesse und Ergebnisse der Vereinigung für Deutschland insgesamt. Dabei nimmt zwar die ostdeutsche Transformation in eine kapitalistische Marktwirtschaft den zentralen Platz ein. Verglichen mit anderen Publikationen wird aber der Verflechtung der ostdeutschen Problematik mit der gesamtdeutschen Entwicklung wesentlich mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Um Ausgangsbedingungen und Herausforderungen des Vereinigungsprozesses besser beurteilen zu können, werden wesentliche Enzwicklungsprozesse in den beiden deutschen Staaten in den 45 Jahren seit dem zweiten Weltkrieg bis zum Beitritt der DDR analysiert.

Behandelt werden strittige Fragen wie: Wie war der Stand der DDR-Wirtschaft zur Zeit der Vereinigung? Können deren Rückstände die faktische Stagnation im Angleichungsprozess seit Mitte der neunziger Jahre erklären? Was ist unter gleichwertigen Lebensverhältnissen zu verstehen? Welche Aussichten gibt es für eine selbsttragende Wirtschaftsentwicklung in den neuen Bundesländern? Wie wirken sich die West-Ost-Finanztransfers auf die westdeutschen Länder, Kommunen und Städte aus? Welche Folgen haben Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise und Anstieg der öffentlichen Schulden auf die finanziellen Beziehungen zwischen neuen und alten Bundesländern?

Der Textteil des Buches wird durch einen ausführlichen Tabellenanhang volkswirtschaftlich wichtiger Indikatoren ergänzt, die zum Teil auch die Entwicklung von 1950 bis 1990 einschließen.

Das Buch erscheint Ende September 2010 im Papyrossa Verlag.

ISBN 978-3-89438-447-0
16,90 Euro

Aktuelles aus der AG Alternative Wirtschaftspolitik
Veröffentlichungen unserer Mitglieder