Gegen Privatisierung und Ausgrenzung - Gute Bildung für alle


Auszug aus:

Memorandum 2006
"Mehr Beschäftigung braucht eine andere Verteilung"

"Wenn das Thema "Bildung" im Rahmen alternativer Wirtschaftspolitik betrachtet werden soll, ist es unerlässlich, zunächst deren Grundpfeiler in Erinnerung zu rufen.
Die wissenschaftliche Erarbeitung von Alternativen zum wirtschaftsliberalen Mainstream ist wichtig, wenn es darum geht, Resignation und Selbsttäuschung zu überwinden: Wer durchschaut, dass sie bzw. er von Wirtschaftspolitikerinnen und -politikern und der Mainstream- Wissenschaft getäuscht wird, und erkennt, dass es überzeugende Alternativen gibt, wird eher bereit sein, sich politisch gegen die vorherrschende Politik zu wenden und sich für die Durchsetzung von Reformen einsetzen. ..."

Aktuelles aus der AG Alternative Wirtschaftspolitik
Veröffentlichungen unserer Mitglieder