Sommerschule 2017

28. Sommerschule der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik

4. bis 8. September 2017

Themen der Sommerschule sind:

  • Konjunkturpolitik
  • EU-Politik
  • Finanzmarktkrise
  • Kritik der Steuerpolitik
  • Arbeitszeitverkürzung
  • Bildungspolitik

Als Referentinnen und Referenten sowie als Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer stehen Cornelia Heintze, Rudolf Hickel, Tobias Kaphegyi, Wilfried Kurtzke, Gunter Quaißer, Mechthild Schrooten und Franziska Wiethold zur Verfügung.

Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern, Seminarbeginn ist Montag ab 14.00 Uhr (Anreise zum Mittagessen ab 12 Uhr), Seminarende Freitag um 15.00 Uhr. Der Kostenbeitrag für die Unterbringung, Verpflegung und Materialien beträgt 340.- Euro (für Studierende und Arbeitslose 170.- Euro). Anmeldungen können über unsere Kontaktanschrift bzw. über das Formular am Ende dieser Seite vorgenommen werden. Wir bitten dabei um kurze Angaben zum Beruf und den vorhandenen Vorkenntnissen.

ver.di-Mitglieder können sich direkt beim Bildungszentrum "Das Bunte Haus" in Bielefeld auf einen von ver.di finanzierten Seminarplatz (begrenzte Anzahl) anmelden. Die ver.di-Anmeldung kann online über Das Bunte Haus durchgeführt werden.

Bei der zu erwartenden Überbuchung der Veranstaltung wird eine Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorgenommen. Auskünfte zu Freistellungsmöglichkeiten nach den Landesweiterbildungsgesetzen bitte direkt in der Bildungsstätte unter folgender Telefonnummer erfragen: 05205/910028.



Hiermit melde ich mich zur Sommerschule an:

Aktuelles aus der AG Alternative Wirtschaftspolitik
Veröffentlichungen unserer Mitglieder