29.09.2012

BÜNDNIS UMfairTEILEN

Pressemitteilung zum Aktionstag am 29.09.2012

29. September 2012 BÜNDNIS UMfairTEILEN

Vermögensteuer und Vermögensabgabe zur Sicherung der öffentlichen Daseinsvorsorge

Steigende private Vermögen in den Händen weniger und Prekarisierung vieler - die Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik sieht in der permanenten Umverteilung von unten nach oben die zentrale Ursache der Krisen der letzten Jahre. Hinter den steigenden privaten Vermögen stehen steigende Gewinneinkommen. Tatsächlich sind die Gewinne in Deutschland von 2000 bis zur internationalen Finanzkrise 2008 wesentlich schneller gestiegen als die Löhne. Allein durch diese Umverteilung zugunsten von Gewinnen haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in diesen Jahren 131 Mrd. Euro eingebüßt.

Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup führt aus: "Die gestiegenen privaten Vermögen haben das Entstehen von Spekulationsblasen auf dem Finanzmarkt befeuert. In der Finanzkrise wurden die privaten Vermögen durch staatliche Intervention geschützt." Prof. Dr. Mechthild Schrooten ergänzt: "Jetzt muss es für die Vermögenden selbstverständlich werden, sich stärker an der Finanzierung des Gemeinwesens beteiligen. Geeignete Instrumente hierzu sind eine Vermögensabgabe und die Wiederbelebung der Vermögensteuer - wie von der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik in ihrem MEMORANDUM 2012 gefordert."

Aktuelles aus der AG Alternative Wirtschaftspolitik
Veröffentlichungen unserer Mitglieder